Südafrikas Osten

Bourkes Luck Potholes
Bourkes Luck Potholes
Die Makakatana Bay Lodge
Die Makakatana Bay Lodge
Flusspferde im Nationalpark bei St. Lucia
Flusspferde bei St. Lucia
Die gewaltigen Drakensberge in KwaZulu Natal
Drakensberge

 Safarifahrten im Kruger National Park, das Reich der Swazis und die majestätischen Drakensberge

 Auf unserer 20-tägigen Rundreise durch den östlichen Teil Südafrikas werden Sie eine unbeschreibliche Vielfalt erleben. Tauchen Sie ein in Südafrikas Naturschönheiten und folgen Sie den Spuren der Tiere im weltberühmten Kruger National Park. Von der ursprünglichen Schönheit des Königreiches Swaziland und der subtropischen Küste des iSimangaliso Wetland Parks werden Sie ebenso verzaubert sein wie von den Gewürzmärkten der pulsierenden Metropole Durban in der Provinz KwaZulu-Natal. Der abenteuerliche Sani Pass und die majestätischen Drakensberge bilden den Abschluss dieser unvergesslichen Reise.

Reisehöhepunkte

  • die landschaftlichen Wunder der Panorama Route
  • Safarifahrten und wohnen bei den „Großen 5“ am weltberühmten Kruger National Park
  • das Königreich der Swazis
  • Durban – die glitzernde Millionenmetropole
  • St. Lucia – der einmalige iSimangaliso Wetlands Park
  • der abenteuerliche Sani Pass
  • die majestätischen Drakensberge
  • …. und vieles mehr

Reisebeschreibung

Tag 1: Abflug Richtung Afrika
Am heutigen Tag beginnt die Reise mit dem Abflug mit einem Langstreckenflug nach Südafrika.


Tag 2: Willkommen in Südafrika
Am Morgen Ankunft am OR Tambo International, dem Flughafen in Johannesburg. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige, lokale Reiseleitung. Von hier aus fahren wir zu unserem Hotel im lebendigen Stadtteil Hatfield in Pretoria, wo wir für heute Nacht unterkommen. Nach dem Einchecken und Frischmachen erwartet uns am frühen Nachmittag eine Fahrt durch die schöne Landeshauptstadt Südafrikas mit ihren imposanten Sehenswürdigkeiten. Am Abend sind wir in einem guten Restaurant des Stadtteils Hatfield zu unserem Willkommens-Abendessen eingeladen. 68 km / A


Tag 3: Die spektakuläre Abfahrt vom Highveld ins Lowveld
Gemeinsam begeben wir uns auf die etwa vierstündige Fahrt in die Mpumalanga Provinz. Ein köstliches, hausgekochtes Mittagessen erwartet uns auf einer außergewöhnlichen Farm auf halber Strecke. Ein besonderes Erlebnis ist heute die spektakuläre Abfahrt hinunter in das subtropische Lowveld. Hier kommen wir am Anfang der Panorama Route in einem gemütlichen Gästehaus in dem kleinen Örtchen Graskop für die nächsten zwei Nächte unter. 372 km / F, M, A

Tag 4: Die Wunder der Panorama Route
Am Morgen nach dem Frühstück reisen wir entlang der Panorama Route, eine von Südafrikas schönsten Strecken, wo wir den atemberaubenden Blyde River Canyon, God’s Window und Bourke's Luck Potholes besichtigen. Am frühen Nachmittag besuchen wir noch das Goldgräber-Städtchen Pilgrims Rest. Am Abend sind wir zurück in unserem Gästehaus in Graskop. 64 km / F, A


Tag 5 + Tag 6: Safari Im Balule Naturreservat am weltberühmten Kruger National Park
Am heutigen Vormittag fahren wir zu einer traumhaft schönen Lodge im Balule Wildschutzgebiet am westlichen Rande des weltberühmten Kruger National Parks. Unsere Lodge, die unser Zuhause für die nächsten drei Nächte ist, ist fantastisch gelegen mit wunderschönen Ausblicken. Am frühen Abend genießen wir den Sonnenuntergang auf der Lodge, bevor wir zum Abendessen eingeladen sind. Bereits heute Nacht schlafen wir zu der spektakulären Geräuschkulisse Afrikas ein. Den folgenden Tag verbringen wir auf zwei spannenden Safarifahrten in der wundervollen Landschaft des Balule Naturreservats. 142 km / F, M, A

Tag 7: Unterwegs im Busch des Kruger National Parks
Nach dem Frühstück widmen wir den Tag der afrikanischen Tierwelt im Krüger National Park, dessen Fläche der Größe Belgiens entspricht. In unserem Bus fahren wir in nordöstlicher Richtung durch den Park zu dem fantastisch gelegenen Olifants Restcamp. Dieses befindet sich mitten im Kruger National Park an einer Hangseite, die es ermöglicht, das Ufer des Olifantsflusses zu überblicken. Hier erstreckt sich ein Stück wunderbares Afrika und man kann unzählige Tiere auf dem Weg zum Bad im Olifantsfluss beobachten. Nach einer ausgedehnten Mittagspause in der atemberaubenden Landschaft machen wir uns wieder auf den Heimweg zurück zu unserer Lodge, kurz außerhalb des Parks. F, A

Tag 8, Tag 9 + Tag 10: Im Königreich der Swazis
Heute verlassen wir vorübergehend Südafrika und besuchen das kleine Königreich Swasiland, welches aufgrund seiner bezaubernden Berglandschaft auch die „Schweiz Südafrikas“ genannt wird. Auf unserer Fahrt passieren wir die traditionellen Kraals, die heute noch typische Lebensform der Swazis. Die erste Nacht verbringen wir in einem faszinierenden Wildschutzgebiet. Da sich keine gefährlichen Raubtiere unter den Tieren befinden, kann das Gelände zu Fuß oder mit dem Fahrrad angenehm erkundet werden. Es ist möglich auf vorgeschriebenen Wanderwegen zahlreiche Antilopenarten, Zebras und Giraffen zu beobachten. Hier kommen wir für eine Nacht in traditionellen Swazi-Bienenstockhäusern unter. Die nächsten zwei Tage übernachten wir dann in einem weiteren, nahe gelegenen privaten Wildreservat, dem Mkhaya. Dort übernachten wir in einem offenen Cottage im rustikalen wild-romantischen Stone Camp, welches sich direkt am Flussufer am Wald mit Aussicht auf das Flussbett befindet. Wir lassen die unberührte Natur auf einer Safarifahrt im offenen Geländewagen auf uns wirken und lauschen den Geschichten der Ranger, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne mit uns teilen. Eine Buschwanderung ist ebenfalls geplant. Des weiteren steht auch ein interessanter Ausflug zu der berühmten Swazi Candles-Kerzenfabrik auf dem Programm. Wir genießen die große Gastfreundschaft der Swazis und lassen die Abende bei einem landestypischen Essen ausklingen. 397 km / F, A

Tag 11, Tag 12 + Tag 13: Der Hluhluwe-iMfolozi-Park und der wunderschöne iSimangaliso Park bei St. Lucia
Wir verlassen Swasiland und fahren in südlicher Richtung durch die Provinz KwaZulu-Natal. Hier besuchen wir auf dem Weg am Vormittag den kleinen, aber erstaunlichen Hluhluwe-iMfolozi-Park. Die vielfältige Vegetation bietet Lebensraum für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Die „Großen 5“ sind ebenso im Park vertreten wie Geparden, Wildhunde, Giraffen und Nyalas. Die Fahrt geht am Nachmittag weiter bis an die Küste des Indischen Ozeans, zum iSimangaliso Wetland Park. Der wunderschöne Park wurde 1999 in die Liste des Weltnaturerbes der UNESCO aufgenommen. iSimangaliso bedeutet „Wunder“ in der Sprache der Zulu. Wir werden per Boot eine Fahrt auf dem St.Lucia-See zu den Flusspferden unternehmen sowie mehrere Safarifahrten in dem Park. Auch Wanderungen verschiedener Längen und Schwierigkeitsgraden entlang der weitläufigen Sandstrände und Dünenwälder können wir hier unternehmen. Unterkommen werden wir für die nächsten drei Nächte in einer traumhaft schönen Lodge, die mitten im iSimangaliso Wetland Park gelegen ist. 354 km / F, M, A

Tag 14 + Tag 15: Durban
Nach so wunderschönen und einzigartigen Naturerlebnissen wartet heute die quirlige Metropole Durban auf uns. Entlang des warmen Indischen Ozeans fahren wir in südlicher Richtung und erreichen am Mittag die Weltstadt Durban. Durban ist eine bedeutende Industrie- und Hafenstadt mit dem größten Hafen Afrikas und aufgrund seiner Strände und des subtropischen Klimas ein vielbesuchtes und populäres Urlaubszentrum des Landes. Hier besuchen wir einen duftenden Gewürzmarkt und lassen uns unsere ganz persönliche Curry-Mischung zubereiten. Auch ein Besuch des Ushaka Marine World zwischen Durbans Hafen und dem Strand steht auf dem Programm. Wir können auch über die kilometerlange Strandpromenade schlendern, auf der das Leben pulsiert, oder das ausgezeichnete Essen in einem der zahlreichen Restaurants genießen. Über Nacht sind wir in einem komfortablen Gästehaus in der Stadt untergebracht. 245 km / F, A

Tag 16 + Tag 17: Der abenteuerliche Sani Pass in den Drakensbergen
Wir verlassen den Indischen Ozean und die Millionenmetropole in südwestlicher Richtung und fahren durch eine wunderschöne Region KwaZulu-Natals mit ihren bezaubernden landschaftlichen Höhepunkten. Schon nach kurzer Zeit kommen wir westlich von Durban durch das Tal der 1.000 Hügel. Es ist eine einladende Landschaft mit grünen Hügeln und vielfach traditioneller Bebauung. In dieser geschichtsträchtigen Region sind die Zulus Zuhause. Die herrlichen Ausblicke sind unvergesslich. Am Nachmittag kommen wir in dem kleinen 2.700 Einwohner zählenden Örtchen Underberg an, das direkt an den Ausläufern der südlichen Drakensberge liegt - daher natürlich auch der Name des Ortes. Hier kommen wir für die nächsten zwei Nächte in einem gemütlichen Gästehaus unter. Am nächsten Morgen begeben wir uns auf einen spektakulären Höhepunkt - eine aufregende Fahrt hinauf auf den berühmten und drittsteilsten Pass der Welt – der Sani Pass. Auf der Passhöhe befindet sich der höchstgelegene Pub Afrikas, wo wir natürlich mit einem Bier das Erreichen der Passhöhe begießen! Am frühen Abend kehren wir wieder in unser Gästehaus in Underberg zurück. 210 km / F, A

Tag 18+Tag 19: Die majestätischen Drakensberge
An den folgenden zwei Tagen erwarten uns faszinierende Spaziergänge durch eines der wohl schönsten Naturschutzgebiete des südlichen Afrikas, dem Royal Natal National Park im nördlichen Bereich des uKhahlamba-Drakensberg Komplexes. Der Royal Natal National Park gibt einen guten Einblick in die außergewöhnliche Schönheit der zerklüfteten Bergwelt der Drakensberge, die man auch das "Dach Südafrikas" nennt. Senkrechte Felswände, tosende Wasserfälle, grasbedeckte Berghänge, Protea-Savannen und rauschende Wildbäche charakterisieren eine einzigartige Naturlandschaft. Die Vielzahl der recht leicht zu schaffenden Wanderungen können individuell abgekürzt werden. Die spektakuläre Hochgebirgslandschaft der Drakensberge ist ein Paradies für jeden Naturfreund. 294 km / F, A

Tag 20: Abschied nehmen von der Regenbogennation
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg und fahren zurück auf das Highveld nach Johannesburg zum OR Tambo Internationalen Flughafen, wo es dann heißt, Abschied nehmen von Südafrika. Möchten Sie auf eine Verlängerung zu der wohl schönsten Stadt der Welt, nach Kapstadt? Oder wie wäre es mit einem Badeurlaub auf Sansibar? Dann einfach auf den Link der jeweiligen Ergaenzungstouren klicken! 416 km / F

Tag 21: Rückkehr nach Hause
Ankunft zu Hause.

 

 

 

Preise und Termine

    Reisetermin: 23.10. - 12.11.2017
    Reisepreis: EUR 4.895,00* pro Person im DZ, EUR 695,00 Einzelzimmer-Zuschlag

    Reisetermine: 02.04. - 22.04.2018 + 22.10. - 11.11.2018
    Reisepreis: EUR 5.195,00* pro Person im DZ, EUR 750,00 Einzelzimmer-Zuschlag

    * Das Angebot gilt für eine Gruppengröße von 6 – 9 Teilnehmern.
    * Spätestens 28 Tage vor Reiseantritt wird das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl bestätigt (siehe AGB).
    * Vom Reisepreis ausgeschlossen sind allgemeine Erhöhungen der Beförderungskosten und Währungsschwankungen.* Preise gelten unter Vorbehalt der Verfügbarkeit der ausgewählten Unterkünfte.
    *Wir behalten uns kurzfristige Änderungen des Reiseprogramms vor.

    Gerne unterbreiten wir Ihnen ein zusätzliches Angebot für die benötigten, internationalen Flüge! Auch ein maßgeschneidertes Programm für eine private, eigene Gruppe mit Wunschtermin stellen wir Ihnen gerne zusammen – So individuell wie Sie!

    im Reisepreis enthalten:

    • private, lokale, qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung von und bis OR Tambo International Flughafen in Johannesburg
    • 18 Übernachtungen in ausgesuchten, schönen Unterkünften, größtenteils im Vier- bis Fünfsternebereich
    • Mahlzeiten wie ausgeschrieben exkl. Getränke (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
    • Ausflugs- und Rundreiseprogramm mit modernem, landesüblichen Kleinbus mit Klimaanlage
    • alle Eintritte, Aktivitäten und Parkgebühren wie genannt (außer optionale Programmpunkte)
    • Gepäcktransport
    • Inlandsflug von Johannesburg nach Port Elizabeth am Tag 6 in der Economy Class
    • Reisesicherungsschein

    vom Reisepreis ausgeschlossen:

    • internationale Flüge nach und von Johannesburg, Südafrika
    • optionale Aktivitäten und Zusatzleistungen
    • Reiseversicherungen
    • Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

    geplante Unterkünfte*:

     *unter Vorbehalt der Verfügbarkeit